Ausbildungskonferenz in Ludwigshafen

Ausbildungskonferenz will Chancen von jungen Migranten fördern. Vertreter von Firmen, der Agentur für Arbeit, der Wissenschaft und die Staatsministerin im Kanzleramt Maria Böhmer luden zur Großveranstaltung in Ludwigshafen. Noch immer nehmen weit weniger junge Migranten an einer Berufsausbildung teil als deutsche Altersgenossen. Dieser Unterschied ist ein Beleg für die Hürden, die sich jungen Leuten mit ausländischer Herkunft am Arbeitsmarkt stellen. Dabei ist die Wirtschaft dringend auf Nachwuchs angewiesen. Auf absehbare Zeit fehlen über 3 Millionen Arbeitnehmer.  Besonders der Mittelstand tut sich schwer sich für junge Migranten zu öffnen. Eine Ausnahme ist die Großbäckerei Görtz in Ludwigshafen. Unter ihren Azubis haben mehr als die Hälfte Migrationshintergrund.(03.06.2013)