Baden-Württembergisches Agrarministerium will härter gegen nicht-heimische Tierarten vorgehen

Die Ausbreitung von zum Beispiel Nutrias und Waschbären soll per neuer Verordnung des Jagd- und Wildtiermanagementgesetzes ein Riegel vorgeschoben werden. In der vorgesehenen Novelle werden die Jagdzeiten für invasive Arten deutlich verlängert. Für die Nilgans etwa um zwei Monate, die sich besonders am Rhein zwischen Karlsruhe und Mannheim wohl fühlt und Schaden anrichtet. Darüber hinaus sollen Jungtiere, unter anderem des Waschbärs, ganzjährig außerhalb der allgemeinen Schonzeit gejagt werden dürfen.