Bilfinger verbucht schwaches erstes Halbjahr

Der Dienstleistungskonzern setzt nun auf eine Belebung in der zweiten Jahreshälfte. Im Frühjahr hatte das Unternehmen mit konjunkturellem Gegenwind zu kämpfen. Der Gewinn brach nach Unternehmensangaben um mehr als die Hälfte auf 68 Millionen Euro ein. Allerdings hatte der Konzern vor einem Jahr hohe Veräußerungsgewinne verbucht. Die Prognosen für 2013 bestätigte Bilfinger. Das operative Ergebnis und das bereinigte Konzernergebnis sollen auf vergleichbarer Basis zulegen. Im Rahmen einer Wachstumsstrategie wird ein Personalabbau nicht ausgeschlossen.