Bloch-Preis für kamerunischen Philosophen Achille Mbembe

Seit 1985 vergibt die Stadt Ludwigshafen den Ernst-Bloch-Preis. Er wird alle drei Jahre verliehen und ist mit 10 000 Euro die höchst dotierte Auszeichnung, die die Stadt zu vergeben hat. Stets kürt eine dreiköpfige Jury internationale Philosophen, die sich dem Werk Blochs verbunden fühlen. 12. Preisträger ist der aus Kamerun stammende Historiker und Politikwissenschaftler Achille Mbembe. Er nahm den Preis gestern Abend entgegen. Der Förderpreis ging an den Hamburger Publizisten Maximilian Probst. Beide Preisträger genossen den Festakt im Ernst-Bloch-Zentrum.