Bühnenlichter: Ellbogen

Sie ist in Berlin geboren. Sie heißt Hazal Akgündüz. Sie fiebert ihrem 18. Geburtstag entgegen und hofft, dass ihr Leben bald richtig losgeht! Eigentlich könnte aus Hazal endlich eine normale Erwachsene werden.Mit „Ellbogen“ legte die aus Karlsruhe stammende Fatma Aydemir ein fulminantes Romandebüt über ein junges Mädchen hin, das seinen Platz auf der Welt sucht und dabei auf die schiefe Bahn gerät. Als Schauspiel feierte „Ellbogen“ hier nun Premiere: Ein Stück, das blinde Wut sichtbar werden lässt!