Campus TV: Modellprojekt zum Thema Gebärmutterhalskrebs

In Deutschland erkranken jährlich etwa 5.000 Frauen an Gebärmutterhalskrebs, fast 1.600 sterben daran.

Mehr als 100.000 Frauen müssen operiert werden, um Krebsvorstufen zu entfernen. Hauptursache dieser Krebsart ist eine Infektion mit den sogenannten Humanen Papillomviren. Die einzige Chance, sich gegen diese Viren zu schützen, ist eine Impfung – am besten schon im Alter zwischen 9 und 14 Jahren. Die Impfrate ist mit 35 Prozent allerdings noch sehr niedrig.

Bei einer Pressekonferenz in Bensheim stellte der Kreis Bergstraße ein Modellprojekt vor, das die Sensibilität für die Impfung deutlich steigern soll.