Campus TV: Uni Heidelberg analysiert Papyrussammlung

Für die Forschung zur Entstehung des Islams ist die früharabische Zeit in Ägypten von großer Bedeutung.

Zahlreiche Dokumente aus dieser Zeit des siebten und achten Jahrhunderts liegen in der Papyrussammlung der Universität Heidelberg.
In einem neuen Forschungsprojekt sollen sie nun entziffert, übersetzt und kommentiert werden.

Daraus erhoffen sich die Wissenschaftler Einblicke in den Alltag dieser frühislamischen Welt des siebten und achten Jahrhunderts zu gewinnen.

Die VolkswagenStiftung unterstützt das auf drei Jahre angelegte Projekt mit 264.000 Euro.