Corona-Labor: Wo die Abstriche untersucht werden

Die Corona-Krise setzt die einen auf Kurzarbeit. Bei anderen sorgt sie für soviel Tätigkeit, dass sie kaum noch hinterher kommen und ihre Abläufe umstellen müssen. In Laboren zum Beispiel. Dort werden die Corona-Abstriche getestet, um zu klären, ob sich der Mensch mit dem Virus infiziert hat. Doch wie arbeitet so ein Labor eigentlich und was hat sich wegen Corona dort verändert? Wolfgang Grünwald geht dieser Frage am Uniklinikum Mannheim nach.