Demonstration gegen Rechts: Weinheimer Bürger demonstrierten gegen den NPD-Parteitag in der Stadthalle

Am 1. und 2. November war Weinheim Treffpunkt der rechtsextremen NPD. Die radikalen Nationalisten, wie sie sich selbst nennen, hielten gegen den erklärten Willen der Stadt Weinheim in der Stadthalle ihren Bundesparteitag ab. Der Stuttgarter Staatsgerichtshof hatte am Freitag eine Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs Mannheim gekippt und der NPD die Nutzung der Stadthalle zugestanden. Trotz der knappen Zeit mobilisierten sich in Weinheim bis zu 400 Demonstranten, um das Treffen der Rechten zu stören und ihnen klar zu machen, dass sie in Weinheim mit ihrem braunen Gedankengut fehl am Platze sind.