Der den Verein umkrempelt: Sandhausens Trainer Uwe Koschinat

Am Samstag gilt es für den SV Sandhausen: Mit dem Spiel bei Holstein Kiel beginnt für den Beinahe-Absteiger der vergangenen Saison die neue Spielzeit in der zweiten Fußball-Bundesliga. Sorgenfrei soll es am Hardtwald zugehen, wünschen sich die Verantwortlichen – allen voran Cheftrainer Uwe Koschinat. Seit Herbst vergangenen Jahres sagt der 47-Jährige, der vom Drittligisten Fortuna Köln kam, den Profis in Sandhausen, wo es lang geht. Und hat dabei vieles verändert, wie uns Präsident Jürgen Machmeier erklärt hat. Aber: Es hat geklappt – deshalb herrscht jetzt wieder Zuversicht. Aber wer ist dieser Mann aus dem Rheinland eigentlich und wie tickt er? Wolfgang Grünwald weiß es.