DidA – BASF und Bildungsministerium ziehen Zwischenbilanz

BASF und Bildungsministerium ziehen Zwischenbilanz. Gut ein Jahr nachdem die rheinland-pfälzische Bildungsminsterin Dr. Stefanie Hubig und BASF-Vorstandsmitglied Michael Heinz das Projekt „DidA – Digitalisierung in der dualen Ausbildung“ an vier berufsbildenden Schulen in Ludwigshafen ins Leben gerufen haben, begutachteten die beiden heute die Fortschritte. Lernprozesse sollen vereinfacht und veranschaulicht, die Vernetzung zwischen Lehrkräften und Ausbildern verbessert werden. Zudem werden Schüler, wie es heißt, auf die Zukunft im Berufsleben vorbereitet werden. Das Leuchtturm-Projekt ist zunächst auf drei Jahre angelegt.