Die Bundestagswahl in der Metropolregion

Die Metropolregion Rhein Neckar wird in der nächsten Legislaturperiode von 22 Abgeordneten in Berlin vertreten. Die Direktmandate in den zehn Wahlkreisen der Region gewannen ausnahmslos die CDU-Kandidaten. Die anderen zogen über die jeweiligen Partei-Listen nach Berlin.
Dabei gab es auch Überraschungen. Und eine solche heisst Johannes Steiniger. Der 26-jährige ist Vorsitzender der Jungen Union in Rheinland-Pfalz, er kommt aus Bad Dürkheim und zieht über Platz 16 auf der CDU-Landesliste in den Bundestag ein.
Ebenfalls nicht zu erwarten war der Wahlsieg von Jan Metzler in Worms. Der Wahlkreis war seit Jahrzehnten eine SPD-Domäne.