E-Scooter: „Jeder macht, was er will“ – sagt die Polizei

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund warnt vor einer zu strikten Reglementierung der neuen E-Roller. „Diese Fortbewegungsart ist bei jungen Menschen beliebt, und auch Touristen nutzen sie gern. Daher sollten wir bei den E-Scootern in Deutschland nicht gleich wieder die Spaßbremse ziehen“, sagt der Hauptgeschäftsführer. Aber: Die Dinger sind in der Diskussion. Jetzt gibt es sie auch bei uns in Heidelberg, Ludwigshafen und Mannheim – mehr als 300 Stück, wir haben gestern an dieser Stelle berichtet. In diesem Beitrag wurde deutlich: Die Polizei hat Bauchweh bei dem Thema – und begründet das auch, vor allem mit Blick auf das erste Scooter-Wochenende in der Region.