Ebenerdige Stadtstraße in Ludwigshafen: Variante technisch machbar und voraussichtlich kostengünstiger

Vor acht Monaten, im September 2020, äußerte die Ludwigshafener Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck die Idee, die geplante ebenerdige Stadtstraße als Ersatz für die dem Abriss geweihte Hochstraße Nord leicht nach Süden zu verschwenken, um Bauzeit und Geld zu sparen. Inzwischen haben die Planungsexperten die meisten Aspekte dieser Verschwenkung geprüft. Sie kommen zu dem Ergebnis, dass die Planungsvariante machbar ist, dass sie die Bauzeit verkürzt und damit unterm Strich kostengünstiger wird. Am Nachmittag debattierte der Stadtrat über die Hochstraßenproblematik, bereits am Vormittag informierte die Oberbürgermeisterin in einer Pressekonferenz.