Ein bisschen Schilda: Der Knauff-Kreisel in Heidelberg

Städte und Gemeinden sind nicht gerade mit Geld gesegnet. Trotzdem gibt es immer wieder Ausgaben und Investitionen, bei denen man den Eindruck bekommt: Ein bisschen Schilda geht immer. Heidelberg zum Beispiel hat 2010 einen Kreisverkehr in der Nähe des Bergfriedhofes errichtet. Das Verkehrsmanagement sagt: Die Anlage den Verkehrsfluss verbessert. Viele Anwohner sehen das anders. Gekostet hat das Ding fast 500 000 € und ist offiziell ein Provisorium. Jetzt soll es mit weiteren 150 000 € umgebaut werden.