Elektroofen setzt Dachstuhl in Brand.

Am späten Dienstagabend brannte in Weinheim die Dachwohnung eines Mehrfamilienhauses. Nach Polizeiangaben geriet ein elektrischer Ofen, aus noch ungeklärter Ursache in Brand. Ein Mann versuchten vergebens die Flammen mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen. Binnen kurzer Zeit griff das Feuer auf den Dachstuhl und auf ein Nebengebäude über. Zwei Bewohner erlitten eine Rauchgasvergiftung. Beide Gebäude sind nicht mehr bewohnbar. Die fünf Betroffenen des Nachbarhauses kamen bei Verwanden unter. Der Schaden liegt bei rund 200 000 Euro.