FCK: Norbert Meier vor dem Aus

Zwei Punkte aus sechs Spielen, Tabellenletzter in der zweiten Fußball-Bundesliga und offensiv bzw. spielerisch ein Armutszeugnis nach dem anderen – so sieht die Realität beim 1. FC Kaiserslautern momentan aus: „Wenn das so weitergeht, ist das der direkte Weg in die dritte Liga.Wenn ein vernünftiger Trainer kommt, der das Schiff noch aus dem Dreck zieht, ist noch nichts zu spät. Oder will man diesen geilen Verein mutwillig zerstören – das sieht jetzt schon fast so aus“, schreibt ein Fan auf Facebook.
Wie dem auch sei: Erzgebirge Aue gastiert morgen im Fritz-Walter-Stadion – und Trainer Norbert Meier ist lange genug im Geschäft, um zu wissen, dass bei einer Niederlage sein Engagment vermutlich noch in dieser Woche endet. Wie sich das heute bei der Presyekonferenz anhörte: Bitteschön.