„Freie Fahrt für freie Bürger“: Neue Ausstellung in den REM über die Geschichte der Autobahn

Wie lange noch? Die quengelnde Frage der Kinder auf dem Rücksitz ist Titel einer Fotoreportage über deutsche Autobahnen: „Freie Fahrt für freie Bürger“ oder Stau und Stress auf öden Betonbahnen: In einem Langzeitprojekt erforschte der Berliner Fotograf Jörg Brüggemann den Mythos Autobahn, in den Reiss-Engelhorn-Museen sind seine Bilder jetzt erstmals zu sehen.