Freudenberg eröffnet neues Bildungszentrum in Weinheim

Bei der Schlüsselübergabe an Ausbildungsleiter Dr. Rainer Kuntz waren unter den 100 Gästen unter anderem Freudenbergs Vorstandsvorsitzender Mohsen Sohi und Weinheims Oberbürgermeister Heiner Bernhard. Ziel des neuen Zentrums ist es, Auszubildenden eine moderne Lernumgebung zu bieten, die sie vor allem für die digitale Arbeitswelt der Zukunft fit macht, heißt es vom Weinheimer Technoligiekonzern. Dies soll unter anderem durch die vollautomatische Lernfabrik – bestehend aus vier Modulen – umgesetzt werden, die den kompletten Produktionsweg im kleinen Maßstab simuliert. Freudenberg selbst bildet rund 70 Mitarbeiter aus, firmenübergreifend lernen gut 200 Auszubildende aus der Region im neuen Bildungszentrum. Spatenstich war im Juni 2016, Ende 2017 wurde der Betrieb aufgenommen. Freudenberg investierte rund 8,5 Millionen Euro.