GE-Gelände: Stadt Mannheim verzichtet auf Vorkaufsrecht

Die Zukunft des Geländes von General Electric in Mannheim-Käfertal: Eine Frage, die viele beschäftigt. Nachdem das US-Unternehmen Ende 2017 die Turbinenfabrik schloß und zahlreiche Arbeitsplätze abgebaut hat, stehen rund 80 Prozent der Gebäudeflächen leer. Vor rund zwei Monaten hat die Immobilien Firma Aurelis das Areal gekauft und will dort jetzt einen großen Gewerbepark errichten. Kostenpunkt: 28 Millionen Euro. Die Stadt Mannheim hatte eigentlich ein Vorkaufsrecht, auf das sie jetzt allerdings verzichtet.