Geisetrfahrt endet tödlich

Falschfahrer bei Frontalzusammenstoß tödlich verletzt. Nach dem Unfall auf der A 6 zwischen dem Kreuz Walldorf und dem Dreieck Hockenheim war die Autobahn am frühen Samstag stundenlang gesperrt. Nach Polizeiangaben fuhr der 23-jährige Mann mit seinem VW aus bislang ungeklärter Ursache an der Raststätte Hockenheim in falscher Richtung auf die Autobahn. Nach wenigen Kilometern kollidierte er mit einem Sattelschlepper. Der VW-Fahrer war auf der Stelle tot, der Mann im LKW zog sich leichte Verletzungen zu. Den Schaden schätzt die Polizei auf 18 000 Euro.