Gemischte bei Gefühle bei den TSV Hockey-Herren

Ein Unentschieden am Sonntag gegen den Club an der Alster, das noch viel wert sein kann – stolz und deutlich entspannter als am Vortag verließen die Spieler des TSV Mannheim gestern das Clubgelände unterm Fernmeldeturm.

Das Wochenende wäre allerdings perfekt gewesen, wenn sich zum Unentschieden gegen die Hanseaten auch noch ein Sieg gegen Schlusslicht schwarz-Weiss Neuss gesellt hätte. Der war irgendwie auch eingeplant beim Aufsteiger – aber es sollte nicht sein. Achim Kaczmarek weiß, warum.