Germersheim: So leben die Rückkehrer aus Wuhan in der Corona-Virus-Quarantäne

Update Sonntag, 02.02.2020: Von den 115 Personen haben sich nach letzten Meldungen zwei Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Sie werden zur weiteren Behandlung nach Frankfurt ins Universitätsklinikum gebracht.

Bis zu 128 Menschen werden noch am Samstagabend in der Südpfalz-Kaserne in Germersheim erwartet. Sie alle sind bundesdeutsche Rückkehrer aus Wuhan (China) mit ihren Familienangehörigen. In dieser Stadt haben sich die meisten Menschen mit dem Corona-Virus infiziert, das eine lebensgefährliche Lungenkrankheit auslösen kann. Am späten Nachmittag kam der Bundeswehr-Airbus mit den Rückkehrern in Frankfurt an, wo die Betroffenen zunächst medizinisch untersucht wurden. Jene Rückkehrer, die völlig symptomfrei sind, sollten nach Germersheim gebracht werden. Dort werden sie zwei Wochen in nüchtern eingerichteten Zimmern verbringen, bis die Inkubationszeit vorbei ist.