Grenzen und Weinstraße dich: In der Südpfalz bilden sich Schlangen – Menschen trotzen dem Virus in Gimmeldingen

Das Corona-Virus schlägt uns unverändert in seinen Bann und greift für jeden spürbar in den Alltag ein. Die Pandemie war vielen Menschen in der Region gestern – am ersten spürbaren Frühlingstag des Jahres – aber offensichtlich egal. Allen Empfehlungen zum Trotz pilgerten sie beispielsweise zu Tausenden nach Gimmeldingen an der Weinstraße. Obwohl das Mandelblütenfest abgesagt war. Seit heute früh sind die deutschen Grenzen zu fünf Nachbarländern dicht, darunter auch Frankreich. Seither werden die Grenzübergänge streng kontrolliert. Das war auch in Lauterburg zu spüren. Auf der Route vom Elsass in die Pfalz bildeten sich rasch lange Schlangen.