Groß-Einsatz in Westheim

Fast 100 Feuerwehrleute aus dem Kreis Germersheim bekämpften den Brand eines Einfamilienhauses im Ortskern. Ursache war nach Polizeiangaben der Kurzschluss an einem stromführenden Kabel. Dadurch fingen die Veranda und ein Schuppen auf dem Grundstück Feuer. Die Flammen beschädigten auch einen Anbau des Wohnhauses. Zudem verbrannten zwei Autos. Den Wehrleuten gelang es, ein Übergreifen des Brandes auf Nachbarhäuser zu verhindern. An einem Gebäude entstand allerdings Sachschaden durch Rauch und Löschwasser. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 100 000 Euro, verletzt wurde niemand.