Großbrand in Sinsheim

Mehr als 120 Einsatzkräfte aus umliegenden Gemeinden waren stundenlang im Einsatz. Das Feuer zerstörte das Dach der 1300 Quadratmeter großen Halle, Flaschen mit Flüssiggas explodierten. Die zu einer Spedition gehörenden Lagerhalle brannte komplett aus. Verletzt wurde niemand. Der Wind wehte die Rauchsäule in Richtung der naheliegenden A6. Eine Schadstoffmessung ergab nach Angaben der Feuerwehr jedoch keine Belastung durch die verbrannten Kunststoffe. Die Löscharbeiten dauerten bis in den Vormittag an. Die Brandursache ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.