Gute Bilanz bei der Sparkasse Rhein-Neckar Nord

„Die Sparkasse Rhein Neckar Nord ist weiter gut im Geschäft“, so präsentierte der Vorstand die Bilanz der Bank vor der Presse. Die Bilanzsumme stieg im vergangenen Jahr, und das bei Niedrigzinsen und schwierigem Umfeld. Die  Risikovorsorge sei gut ausgestattet, angesammelt aus eigener Kraft, wie Vorstandschef Rüdiger Hauser betonte. Mit einer Quote von 19% liegt sie weit über dem gesetzlichen Standard. Der Erfolg basiert auf niedrigen Personal- und Sachkosten. Sie liegen immer noch unter den Zahlen des Startjahres 2001. Fünf Millionen Euro verbleiben als Bilanzgewinn.