Heidelberg: Amokfahrer dauerhaft in Psychiatrie

Der Todesfahrer von Heidelberg wird dauerhaft in der Psychiatrie untergebracht. Das entschied das Landgericht Heidelberg am späten Nachmittag. Der Mann leidet an Verfolgungswahn und ist nicht schuldfähig. Er hatte auf dem Bismarckplatz drei Menschen angefahren, ein Mann starb. Die Hauptverhandlung hatte erst am Dienstag begonnen – unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Das Urteil erging früher als erwartet.