Heidelberg: Erster Fall einer Coronavirus-Infektion in der Metropolregion Rhein-Neckar – Betroffener kam aus dem Skiurlaub in Südtirol

In der Metropolregion Rhein-Neckar gibt es den ersten bestätigten Fall eines Patienten mit Corona-Virus. Es handelt es sich um einen Mann aus dem Rhein-Neckar-Kreis, der sich am Mittwochabend nach seiner Rückkehr aus dem Ski-Urlaub in Südtirol mit leichten Symptomen in die Notfallambulanz der Heidelberger Universitätsklinik kam. Er wird isoliert behandelt, seine Frau bleibt in häuslicher Quarantäne. Weitere Kontaktpersonen würden ermittelt.


Dieses Interview mit Prof. Dr. Klaus Heeg, Leiter der Task Force am Universitätsklinikum Heidelberg, ergänzt unseren obigen Beitrag aus RNF LIFE.