Heidelberg gegen Heidelberg: Das Stadtachter-Prestigeduell HRK gegen RGH

Der Neckar in Heidelberg: Seine größte Einschaltquote hatte der Fluß in diesem Jahr am 20. Juli. Kate gegen William: Die britische Monarchie gab sich die Ehre eines Wettrennens vor der Kulisse des altehrwürdigen Schlosses – zur Freude von vielen tausend Zuschauern. Im Boot von William saßen vier Ruderer des Heidelberger Ruderklubs HRK, im Boot von Kate die Kollegen der Heidelberger Rudergesellschaft RGH. Es gewann – Sie erinnern sich – der Prinz und damit das HRK-Boot. Kate war aber trotzdem, logisch, der hübschere Anblick.

HRK und RGH: Die beiden Clubs verbindet eine lange Rivalität. Früher war sie ausgeprägter als heute, die Zeit hat also so manches abgeschliffen. Trotzdem gilt bei beiden Rudervereinen nach wie vor: Gegen den Lokalrivalen verliert man nicht – basta. Letztes Jahr wurde das Prestigeduell nach einem Vierteljahrhundert wiederbelebt, 2016 gewann der HRK. Was jetzt 2017 geschah: Achim Kaczmarek weiß es.