Heidelberg: Historische Urkunde kehrt heim

Urkunde aus der Gründungszeit der Heidelberger Universität zurück gekehrt: die Bulle von Papst Urban dem VI aus dem Jahre 1387 befreit die an der Ruperta carola lehrenden Geistlichen von der Pfründe. Das Dokument bestätigt somit den Gründungsakt der Universität im Jahre 1386. Nur durch einen Zufall gelang die wertvolle Urkunde wieder in den Besitz der Universität. Sie galt nach dem 2. Weltkrieg als verschollen und wurde jetzt auf einem Dachboden im amerikanischen St. Louis gefunden. Wie sie dahin gelangte ist unklar, man weiß lediglich, dass sie in den Nachkriegsjahren aus Heidelberg verschwand. Ähnlich wie weitere Urkunden, deren Verbleib noch immer ungeklärt ist. Die nun heimgekehrte Urkunde soll später zusammen mit anderen der Öffentlichkeit vorgestellt werden.