Heidelberger Literaturtage eröffnet

Bereits zum 20. Mal lädt das Spiegelzelt auf dem Uniplatz zu literarischen Veranstaltungen ein. Verleger und Mitinitiator Manfred Metzner erinnerte zur Eröffnung an die vergangenen Literaturtage. Die Reihe wird vom Kulturamt der Stadt, Verlagen und Buchhandlungen gemeinsam veranstaltet. Oberbürgermeister Eckart Würzner wies in seiner Begrüßungsansprache auf die Bewerbung der Stadt als city of literature hin. Noch im Herbst werde eine Entscheidung der Unesco erwartet. Nach dem offiziellen Teil las der Journalist und Kolumnist Harald Martenstein aus seinem neuesten Buch. Ein weiteres Highlight wird die Lesung mit Poetikdozent Wilhelm Genazino am Freitag Nachmittag.