Heidelberg: Neckarwiese unter polizeilicher Beobachtung – Nächtliches Aufenthaltsverbot

Jugendliche und junge Männer, die nach Einbruch der Dunkelheit gezielt auf Stress aus sind und randalieren: Mit diesem Problem macht derzeit in der Region vor allem Heidelberg Schlagzeilen. Jüngstes Beispiel: Die Ausschreitungen auf der Neckarwiese an Pfingsten. Als Reaktion hat die Stadt ein nächtliches Aufenthaltsverbot für die Wiese erlassen, das nach zwei Ausnahmen gestern und vorgestern jetzt wieder greift: Von heute Abend bis Montagmorgen 6 Uhr. Der Grund: Der morgige Feiertag und das mit Brückentag verlängerte Wochenende. Stellt sich die Frage: Wird es ruhig bleiben? Wolfgang Grünwald war deshalb vor Ort mit der Polizei im Gespräch.