Heidelberger Frühling bringt Millionenumsatz in die Stadt

Laut einer Studie des Marktforschungsinstituts GMI gaben die Besucher des Musikfestivals 2016 fast 3,3 Millionen Euro in Geschäften, Hotels und Gaststätten in und um Heidelberg aus. Von den 44.000 Gästen reisten 43 Prozent von auswärts an und blieben bis zu drei Tage. Der städtische Zuschuss in Höhe von 810.00 Euro zahlte sich demnach aus: von jedem Euro flossen der Studie zufolge mehr als vier Euro in die Stadt zurück. Zudem finanzieren private Sponsoren und Umsatzerlöse den Heidelberger Frühling zu 70 Prozent. Intendant Thorsten Schmidt zieht aus den Ergenissen den Schluss, dass nicht die Stadt die Kultur, sondern die Kultur die Stadt fördert.