Herxheim am Berg hat entschieden: „Hitler-Glocke“ bleibt im Kirchturm

Der monatelange Streit um die umstrittene Hitler-Glocke im Kirchturm von Herxheim am Berg hat ein Ende. Der Gemeinderat des Dorfs an der Weinstraße beschloss gestern Abend mit zehn zu drei Stimmen, dass das Geläut hängen bleibt. Die Glocke soll nach dem Beschluss der Ratsmitglieder als Anstoß zur Versöhnung und Mahnmal gegen Gewalt und Unrecht erhalten bleiben. Zudem will die Gemeinde auf einer Tafel bei der Kirche über die Glocke informieren und die Zeit des Nationalsozialismus regelmäßig in Veranstaltungen thematisieren. Die Sitzung des Gemeinderates war so gut besucht wie lange nicht mehr. Auch das Medieninteresse war enorm.