Historisches Dokument: 150 Jahre Mannheimer Rheinakte

Am 17. Oktober 1868 unterzeichneten Beamte der Uferstaaten Baden, Bayern, Frankreich, Hessen, Holland und Preußen im Mannheimer Schloss die „Revidierte Rheinschifffahrtsakte“, heute bekannt als „Mannheimer Akte“. Als eines der ältesten gültigen internationalen Vertragswerke garantiert sie bis heute die freie Waren- und Personenbeförderung zu Schiff für alle Nationen. 150 Jahre ist das jetzt her. Zum Jubiläum kehrte das Orginal deshalb von Straßburg nach Mannheim zurück, wo es in einer Ausstellung im Schloss zu sehen ist.