Hitze-Alarm: Gefahr durch Waldbrände, Einschränkungen durch Niedrigwasser

Gestern war der bisher heisseste Tag des Jahres. In Bad Dürkheim wurden 36,4 Grad gemessen – das war Rekord in Rheinland-Pfalz. In Mannheim waren es laut Deutschem Wetterdienst sogar 36,6 Grad. Mit den Temperaturen steigt die Alarmbereitschaft der Einsatzkräfte. Waldbrände halten die Feuerwehren in Atem. Bei Bad Dürkheim brannte ein Waldstück auf einer Fläche von 20 000 Quadratmetern, 120 Wehrleute waren mehrere Stunden im Einsatz. Obwohl in den Wäldern derzeit striktes Feuerverbot und Warnstufe 5 gilt, brannte es auch in Mannheim und Schwetzingen.