Hitzeregion Rhein-Neckar: Wie man den Wahnsinn aushält

Deutschland stöhnt im Hitzefieber – und wir hier an Rhein und Neckar sind der Hotspot. Ob 38, 39, 40 oder noch mehr Grad, egal: Die Betriebstemperatur ist einfach zu hoch. Wolfgang Grünwald war heute morgen kurz im Supermarkt und hätte zwischen Nackensteaks und Schnittkäse am liebsten tiefgekühltes Asyl beantragt. Weil Dienst in der Redaktion, ging das natürlich nicht – also beschloß er, aus der Not eine Tugend zu machen: Hier sind seine drei Tipps, wie und wo man den Klimawandel heute aushielt und gegebenenfalls auch morgen überlebt.