Campus TV : Neuer Humangenetik-Kodex für Forscher

Das menschliche Genom kann heute bis in alle Einzelteile bestimmt werden – man nennt das Sequenzierung. Rund 23.000 Gene hat der Mensch. In ihnen ist alles verankert, was ihn ausmacht. Es ist aber auch darin verankert, welche Krankheiten er vermutlich im Laufe seines Lebens erleiden wird – schwere und leichte. Eine Genomsequenzierung kann dies offenbaren. Doch wollen wir das alles wissen? Heidelberger Forscher verschiedener Disziplinen haben dazu in einem gemeinsamen Projekt am Marsilius Kolleg der Universität Heidelberg einen Kodex für Forscher und Patienten entwickelt, wie mit diesem Wissen umgegangen werden sollte.