Neues aus den REM: Robert Häussers Architektur- und Industriefotos

Der Fotograf Robert Häusser lebt seit Jahrzehnten in Mannheim und ist mit der Stadt verwurzelt. 2003 vermachte der vielfach preisgekrönte Künstler im Ruhestand seinen gesamten Nachlass dem Forum internationale Photographie, kurz FIP, an den Reiss-Engelhorn-Museen. Der mittlerweile 88-jährige Fotograf ist schwer krank, kann nach einer Operation nicht mehr sprechen. Doch seine Bilder, derzeit sind die Auftragsarbeiten an den REM zu sehen, sprechen für sich. (11.04.2013)