Impfstart ohne Priorisierung: Die Lage in der Region

Während viele Impfwillige diesen Tag herbeigesehnt haben, erfüllt er andere mit Sorge: Heute endet die Priorisierung für Corona-Impfungen. Das bedeutet, dass sich jeder ab 12 Jahren gegen das Corona-Virus impfen lassen darf, wenn er möchte. Doch es ist jetzt schon klar, dass nicht direkt für alle genügend Impfstoff zur Verfügung steht. Während sich die Impflinge wahrscheinlich in Geduld übern müssen, befürchten Hausärzte und Impfzentren einen Ansturm, dem sie nicht gerecht werden können, oder?