Importverbot nach Russland macht dem Pfalzmarkt Mutterstadt zu schaffen

Der Konflikt zwischen Russland, der Ukraine und der EU zieht seine Kreise. Inzwischen bis in unsere Region. Russland verhängte vor knapp vier Wochen ein Importverbot für westliches Fleisch, Milch, Käse, Obst und Gemüse. Der Pfalzmarkt in Mutterstadt liefert jedes Jahr tonnenweise Gemüse nach Russland. Doch damit ist jetzt erst mal Schluss. Das Embargo soll mindestens ein Jahr andauern und die Bauern müssen in der Zwischenzeit sehen, was sie mit ihren Produkten machen.