Internationaler Journalistenpreis in Mannheim verliehen

Oberbürgermeister Peter Kurz ehrte die Bolivianerin Teresa Romero Cruz mit dem Preis. Er wird vom Institut für deutsche Sprache, dem Goethe Institut und weiteren Partnern ausgelobt. Die Aufgabenstellung: „Erfinden Sie eine Filmhandlung, die Mannheim mit Ihrem Heimatort verbindet!“ bearbeitete die 36 jährige Ärztin aus Bolivien  so überzeugend, dass sie den mit 1500 Euro dottierten ersten Preis unter den knapp 30 Einsendungen gewann. Die Zweit- und Drittplazierten konnten zur Preisverleihung nicht aus dem Ausland anreisen. Der Journalistenpreis der selbsternannten Hauptstadt der deutschen Sprache wurde bereits das zweite Mal vergeben.