Jugendherberge Mannheim wieder eröffnet

Fünf Jahre lang wurde die seit den 50er Jahren an der Rheinpromenade ansässige Herberge umgebaut und modernisiert. Sie verfügt nun über 258 Betten verteilt auf 73 Zimmer. 4 Davon sind behindertengerecht eingerichtet. Außerdem gibt es neue Seminarräume. Jährlich übernachten rund 22.000 Gäste in der Mannheimer Jugendherberge, die jetzt das Zertifikat „international“ erhalten hat. Die Kosten belaufen sich auf rund 15 Millionen Euro, wobei Bund und Land das deutsche Jugendherbergsbwerk mit insgesamt 6,5 Millionen Euro unterstützt hat.
Die Bauarbeiten wurden durch das Rheinhochwasser im Juni 2013 behindert, bei dem die komplette Haustechnik zerstört wurde. Jetzt soll ein Hochwasserschutzkonzept entwickelt werden, das die Stadt Mannheim noch genehmigen muss.