Kampagne für sicheres Fahrradfahren in Heidelberg gestartet

Mit der Aktion „plus 5 – Minuten die schützen“ weist die Polizei zusammen mit Stadt, Universität und Uni-Klinikum auf die Gefahren beim Radfahren hin. Laut Polizeiangaben ist Heidelberg mit 309 Radunfällen im vergangenen Jahr Spitzenreiter in der Region. Dabei wurden 245 Menschen zum Teil schwer verletzt. Die Aktion soll die Radler für die Gefahren im Stadtverkehr sensibilisieren. In einem Informationsfilm werden Verstöße und Unfälle aus dem Alltag dargestellt. Wie es heißt, pendeln in den Sommermonaten täglich bis zu 5000 Radfahrer ins Neuenheimer Feld. Die Kampagne ist auf zwei Jahre ausgelegt.