Kandidatenkür der CDU in Mannheim

Die Maskenaffäre und der damit verbundene Rücktritt von Nikolas Löbel als Kreisvorsitzender und Bundestagsabgeordneter brachte die Mannheimer CDU wieder einmal in schweres Fahrwasser.Das wurde am Wochenende beim Parteitag mit 130 Mitgliedern im Stadion des VfR Mannheim deutlich, als es darum ging, den Kandidaten der Christdemokraten für die Bundestagswahl im September zu nominieren. Vier Bewerber warfen ihren Hut in den Ring – einer machte gleich im ersten Wahl-Durchgang das Rennen.Der ist zwar Neu-Mitglied der Union, aber ansonsten ein alter Bekannter. Es ist der ehemalige Hafendirektor Roland Hörner.