Kommentar zur Verschiebung der Landesgartenschau in Landau

Das Wortspiel liegt auf der Hand: Die Bombe ist geplatzt – 2014 wird es in Landau keine Landesgartenschau geben. Und der Grund dafür sind – tja, nun einmal- Bomben.
Fünf Blindgänger wurden seit 2010 auf dem ehemaligen Kasernenareal gefunden.
Das kam unerwartet, denn nach einer ersten Prüfung 2009 galt das Landesgartenschau-Gelände als kampfmittelfrei. Heute zeigte das Mainzer Umweltministerium der Landesgartenschau 2014 das Stop-Schild. Sie wird um ein Jahr verschoben. Sascha Spataru kommentiert die aktuelle Situation: