Kundgebung für Weißrussland

Es ist eine gute Woche her, das Alexander Lukaschenko, der Herrscher über Belarus, ein Flugzeug zur Landung hat zwingen lassen in Minsk, um einen regimekritischen Journalisten festzusetzen. Das Signal dieser Aktion, die den Staatschefs vieler Länder den Atem stocken ließ: Vor Lukaschenko ist niemand sicher, egal wo. Die Proteste gegen den „letzten Diktator Europas“, wie er auch genannt wird, waren weniger geworden – jetzt sind sie wieder da, auch wenn die Angst immer mit demonstriert. So auch bei uns: Norbert Lang hat Lukaschenko-Gegner aus der Region am Wochenende nach Frankfurt begleitet.