Landau: Achteinhalb Jahr Gefängnis für Mia`s Mörder

Nur wenige Prozesse in den vergangenen Jahren riefen so ein großes Interesse hervor wie der gegen einen jungen Afghanen, der Ende Dezember vergangenen Jahres in Kandel seine Ex-Freundin umbrachte. Acht Jahre und sechs Monate Gefängnis: So lautet der Richtersprich gegen den jungen Mann, der einst als unbegleiteter Flüchtling nach Deutschland kam. Kurz nach Weihnachten tötete der Mia, er erstach das Mädchen, das sich kurz zuvor von ihm getrennt hatte, in einem Drogeriemarkt in Kandel. Die Anklage lautete: Mord. Als Motiv für die Tat vermutete die Staatsanwaltschaft Eifersucht und Rache.