Bäume im Mark Twain-Village sollen erhalten bleiben

Die ehemalige amerikanische Siedlung „Mark Twain Village“ in Heidelberg ist so etwas wie eine grüne Oase. Fast 1.500 Bäume stehen auf dem Areal. Die Stadt hat inzwischen einen Masterplan für die Umgestaltung der Siedlung beschlossen. Er sieht den Erhalt des Grüns vor. Um so mehr hat deshalb die Bürger der Südstadt die Meldung aufgeschreckt, es müssten Bäume gefällt werden. Die Reaktion: Proteste und Tansparente rund um die Einfriedung. Doch nun hat Bürgermeister Wolfgang Erichson Entwarnung gegeben. Die Zahl der beschädigten Bäume hält sich in Grenzen.